Können Chinesen nach Hong-Kong?

Ja sollte man meinen, da Hong-Kong, wie auch Macao oder Taiwan ;-) ja ein Teil von China ist. Es ist aber in der Tat nicht so einfach wie man es sich vorstellen sollte.

Wenn Du nun einen Chinesischen Freund oder eine Chinesische Freundin hast und mit der mal nach Hong-Kong ins Disneyland möchtest (meiner Meinung nach ist ganz Hong-Kong ein Mega Disney!) dürfte dich der Post hier interessieren…


Zuerst mal braucht dein Chinesischer Freund bzw. deine Chinesische Feundin einen zweiten Pass! Mit einem normalen Chinesischen Reisepass kommt man nämlich NICHT nach Hong-Kong rein. In diesen, grünen, Pass kommt dann jeweils ein Visum für Hong-Kong und eines für Macao rein.

Wenn man diese Visa hat, kann man zwei mal im Jahr nach Hong-Kong einreisen oder aber ein mal im Jahr nach Macao. Der maximale Aufenthalt in beiden Städten ist dann jeweils eine Woche. Glaub es mir, das reicht vollkommen ;-) Mehr Lust und Geld länger zu bleiben wirst Du nämlich in der Regel nicht haben!

Wenn man dieses Visum dann sein eigen nennt, empfiehlt es sich den Zug oder Flug nach Shenzhen zu nehmen, was direkt neben Hong-Kong liegt. Hier gibt es einen Grenzübergang namens Lou Wu, den man mit dem Schnellzug oder Bus sehr gut erreichen kann und von wo aus man dann die MTR (das ist die Metro von Hong-Kong) nach Downtown nehmen kann.

An der Grenze angekommen sucht man sich erst mal ein Reisebüro! Warum? Weil man nur mit einer „Gruppe“ nach Hong-Kong rein kommt. Glaub es mir, jedes Reisebüro an der Grenze kann dir diesen Wisch, den man normal nicht mal zu sehen bekommt, ausstellen. Kostenpunkt hierfür ist ca. 100RMB, also etwas mehr als zehn Euro. Eine Mitarbeiterin des Reisebüros bringt einen dann zur Grenze und der Rest ist dann denkbar einfach…

Der grüne Passt kostet übrigens ca. 650RMB und kann NUR da ausgestellt werden wo dein Freund / deine Freundin ihr Hukou, also ihren ständigen Aufenthalt hat! Das also berücksichtigen wenn Ihr in einer anderen Stadt lebt…

In diesem Sinne, viel Spaß in Hong-Kong,
Meiling und Sven ;-)

GD Star Rating
loading...

6 Gedanken zu „Können Chinesen nach Hong-Kong?“

  1. Moin,

    wenn die chinesische Freundin in Shenzhen ihr Hukou und somit die Shenzhen-ID hat, kann sie jeden Tag ohne Visum nach Hong Kong und zurück ;-) Ist bei uns aber leider auch nicht der Fall :-(

    Ich nehme eigentlich immer den Grenzübergang Huangang. Dort gibt es auch einen Metroanschluss und jede Menge Shuttlebusse, die einen überall in Hong Kong oder Shenzhen hinbringen.

    Grüsse
    Thomas

    GD Star Rating
    loading...
    1. Moin,

      wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe darf der gemeine Chinese als solcher noch nicht mal offiziell nach Shenzhen rein, aber da darf man mich gerne schlagen, das hat mir glaub ich Meiling mal nebenbei erzählt…

      Für nen Ausländer mit Residence Permit und Europäischem Pass ist ein Kurztripp nach Hong-Kong sicherlich nicht schlecht, vor allem wenn man neben dran wohnt!

      Cheers und beste Grüße,
      Sven

      GD Star Rating
      loading...
  2. Hallo,

    hab gerade nochmal meine bessere Hälfte gefragt, da ich auch schon mal von sowas gehört hatte.

    Es gab wohl mal tatsächlich eine Art Grenzübergang wenn man nach Shenzhen (Downtown) wollte. Das sollte dazu dienen die „gemeine Landbevölkerung“ draussen zu halten. Die Kontrollen wurde allerdings nur sporadisch durchgeführt und seit einigen Jahren gibt es sie überhaupt nicht mehr.

    Viele Grüsse
    Thomas (dem Shenzhen besser gefällt als Hong Kong) :-)

    GD Star Rating
    loading...
    1. Moinsen,

      jetzt wo wir so drüber quatschen fiel mir sogar ein das ich das mal im Studium hatte… La la la. Man lernt nicht für die Schule, sondern für das Leben. Es scheint zu stimmen! Kann gut sein das Meiling in der Vergangenheit redete. Eine Silbe überhört und schon ist alles durcheinander ;-)

      Hong Kong ist zu teuer. An Shenzhen gefällt mir das es wohl ne recht kriminelle Stadt ist. Keine Ahnung, war erst ein paar mal dort und das meistens nur auf dem Flughafen. Bin aber auf dem Weg vom Bahnhof zum Internetcafé, welches ich nicht fand, bestimmt 20x angesprochen worden ob ich ne Missi brauchen würde, haha. Sagte dann nur ich suche meine Missi und um die zu finden brauch ich ne Internetbar. Die Antwort? Missi, Missi?

      Beste Grüße zurück, wenn wir mal wieder unten sind kann man sich ja mal auf nen Kaffee treffen, Mail hab ich nicht vergessen, bin aber noch gut busy und bekomm morgen Besuch,
      Sven

      GD Star Rating
      loading...
  3. Moin Sven,

    2x im Jahr für je eine Woche nach HK? Kann man die beiden Wochen auch kurz hintereinander nehmen (also eine Woche hin, ein paar Tage wieder nach China und anschliessend wieder eine Woche HK), oder gilt das nur für eine Woche pro Halbjahr?

    Wir sind jetzt am überlegen doch eher in Hong Kong zu heiraten, statt in Mainland. Das soll ja ungemein einfacher sein.

    Noch ist alles offen…

    Gruss
    Thomas

    PS: Gab es hier nicht mal so nen Haken für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren???

    GD Star Rating
    loading...
    1. Moin Thomas,

      jepp, 2x im Jahr für eine Woche. Außer wenn deine Süße ein Shenzhen Hukou hat. Dann kann sie wohl regelmäßig „rüber“. Denke mal das mit dem HK – Mainland – HK geht ohne Probleme. Musst dir bzw. ihr an der Grenze halt den „Ausflugsschein“ (der die Zugehörigkeit zu einem Reisebüro bestätigt) holen und dann geht die Reise los! Und den extra Pass nicht vergessen!

      Keine Ahnung wie das mit dem Heiraten in Hong-Kong ausschaut. Was ich so gehört habe ist es in Mainland aber auch nicht soo wild. Aber ich würde mir vorher mal das Hong-Konger Scheidungsrecht anschauen… Nicht das ich den Teufel an die Wand malen würde, aber da kann man ganz schön daneben greifen…

      Gibt es die Benachrichtigungsfunktion nicht mehr? Kann sein das ich die gekillt habe ;-) Muss ich die Tage mal wieder rein machen.

      Beste Grüße,
      Sven

      GD Star Rating
      loading...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *