Neulich beim Chinesen – Adieu Du schönes Lotterleben!

Disclaimer: Der Post sollte schon am Sonntag online gehen. Bzw. fast schon am Samstag. Sollte ;-) Mittlerweile sind wir in Hon Kong, aber das kommt nächste Woche dran, haha.

So, die erste Runde der Heiratsfeierlichkeiten sind vorüber! Waren Dienstag Abend mit Meilings Kollegen zu Abend essen. Was mir an den Chinesen gefällt ist die nette Geste roter Umschläge… Derer gab es einige. Es wurde sogar darauf vermerkt wer wie viel Kohle reinpackte, haha. Sagen wir es mal so, auch wenn die Restaurantrechnung 270€ betrug haben wir ordentlich dran verdient ;-)
Zudem gab es von Meilings Firma noch eine dicke Abschiedszahlung, die sogar mein Monatsgehalt gut überflügelte. Sie hatte da nämlich so eine Art Bausparvertrag, der mit Austritt aus dem Beschäftigungsverhältnis auf einen Schlag bezahlt wurde.
Was mir aber noch mehr gefällt ist der Fakt, dass man hier einen HALBEN Monat Sonderurlaub zur Hochzeit bekommt. Weiß ich auch nur von Meiling, haha. Das nehm ich natürlich sehr gerne in Anspruch! Es muss ja irgend einen Vorteil haben wenn man sich angestellt verdingt, richtig?! Könnte mir das ja so rechtfertigen das ich zum richtigen Zeitpunkt zumindest einen Teil meiner Selbständigkeit aufgab, haha.
Dienstag wurde dann auch unsere bisherige Bleibe weitervermietet, was nochmals einen Batzen Geld in die Kasse brachte. Das war glaub ich die schmerzfreieste Wohnungsübergabe die ich bislang hatte (Vermieter gehören alle miteinander in den Sackg gestopft!). Und ich hab bestimmt schon 25 Wohnungen gemietet… Die Vermieterin ist unterm Jahr nicht da und schickte dementsprechend ihre Schwester. Die Nachmieterin ist ein recht hübsches und nettes Mädel, die wohl zum ersten Mal eine Wohnung mietet. Die hat Glück das sie an Meiling geriet, haha. Die hat ihr nämlich unsere eh schon bezahlte Internetflat usw. vermacht und sie über ihre Rechte als Neumieterin aufgeklärt… Danach gab es noch 1,5 Monatsmieten für uns, da man hier ja im Voraus bezahlt und die Kaution zurück.
Freitag meinte mein Chef dann ich sollte doch mal wieder ins Büro kommen. Der Grund war wohl, dass die Firma 10-jähriges Jubiläum hatte und das Abends begossen wurde. Ich fange langsam aber sicher an über absolute Abstinenz nachzudenken. Dieser Chinesische Schnaps ist, egal in welcher Preisklasse, für meinen kleinen Magen unverträglich.
Samstag Morgens ging es dann nochmal kurz ins Büro (meine Kollegen arbeiten, anders als ich, auch Samstags), da dort noch mein Koffer stand. Der musste noch kurz umziehen und dann ging es, ziemlich lädiert, zurück nach Yizheng. Wohl zum letzten Mal. Denke nicht das ich hier nochmals aufschlage! Auch wenn Meilings Kollegen meinten man möge in Kontakt bleiben hab ich mittlerweile genug Erfahrungen um behaupten zu können das ich 99% von denen mein Leben lang nicht mehr sehen werde. Passt aber auch.
Dieses ist übrigens der letzte Post als „Single“, haha. Sonntag Morgens geht es nach Shenzhen, von da aus nach Hong Kong und Montag auf’s Standesamt, um zu schwören das alle Angaben die wir machten korrekt sind. Mittwoch kommen dann unsere beiden Trauzeugen und es wird ein Deckel drauf gemacht.
Übrigens hat mir Amazon, warum auch immer, urplötzlich einen Button „Hochzeitsliste“ eingefügt. Suspekt, suspekt. Aber hier (http://www.amazon.de/gp/registry/wedding/3G4QT4MGMUZ12) schon mal meine Mörderliste mit genau zwei Artikeln die ich ganz interessant finde. Ich wette drauf das die in einem Jahr immer noch verfügbar sind, haha. Wie gesagt, ich steh eh nicht unbedingt auf physischen Besitz (eigentlich Eigentum, aber da bleib ich doch einfach mal bei der Umgangssprache!). Gut, gerade noch ganz frech zwei Wasserfilter drauf gepackt ;-) Meiling hat nämlich einen beantragt, da Chinesisches Trinkwasser eine mittlere Katastrophe ist…
Wie geht es weiter?
Wie gesagt, erst mal geht es Morgen nach Shenzhen und Montag nach Hong Kong. Da dürfen wird dann einen Schwur leisten das wir wirklich beide ledig sind, haha. Dienstag geht es dann in den Ocean Park. Hab Meiling um Dolphin-Experience angemeldet. Da darf man wohl mit denen ins Becken ;-) Ich bleib derweil draußen und mach Bilder, haha. Kamera ist geladen. Die letzten Bilder sind noch aus Hangzhou, also mehr als 1,5 Jahre alt. Sehr interessant was da noch für Schnappschüsse drauf sind!
Eigentlich bräuchten wir nen Schrieb vom Doc das Meiling zwar schwanger ist, aber es unbedenklich ist, aber das hab ich mal großzügig ignoriert! Den Arzt soll man mir mal zeigen der das mit ruhigem Gewissen unterschreibt und stempelt!
So, dass war er, der letzte Post aus Yizheng. Wenn ich sagen würde das ich das Kaff (etwas größer als Frankfurt [Main]) vermissen würde wäre dies gelogen. Den Typen der gerade Hogischlot vertickert vermiss ich aber jetzt schon, haha. Das ist wohl lokaler Dialekt für Flaschengas. Unser baldiger Ex-Wohnsitz hat nämlich keinen Anschluss an das Gasnetz, weshalb man diese Mörderflaschen kauft. Zum Glück trägt das der Hogischlotmann in den 4ten Stock, haha. Aufzug ist hier nämlich auch eher der Oberklasse vorbehalten.

Genug der Worte, es muss noch gepackt werden,

cheers
Meiling und Sven

 

 

GD Star Rating
loading...

2 Gedanken zu „Neulich beim Chinesen – Adieu Du schönes Lotterleben!“

  1. Jo, und da sollte ich vielleicht nicht schon zwischendrin kommentieren, sondern ersma alles lesen :) jetzt wird ja wahrscheinlich schon geflittert. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an euch beide, in der Hinsicht seid ihr jetzt mein Vorbild :)

    GD Star Rating
    loading...
    1. Hi Chris,

      danke danke. Dachte ich hätte schon geantwortet!

      „Flitterwochen“ war eine Woche bei der Schwiegermutter. Dort hab ich Meiling abgegeben. Eigentlich sollte es nach Bali, aber das war für den originären Hochzeitstermin im Oktober geplant… Schön eine eigene Villa bei AirBNB und dann eine Woche die Seele baumeln lassen. Aber Plan und Feindkontakt sind in meinem Leben bekanntlich ziemlich konträr ausgerichtet. Will mich aber nicht beschweren.

      Dachte wir hätten schon immer Vorbildcharakter gehabt, haha.

      LG!
      Sven

      GD Star Rating
      loading...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *